Zweitklässler als „Waldspürnasen“

Am 7. und 8. November waren die Klassen 2a und 2b jeweils für drei Stunden als „Waldspürnasen“ unterwegs. Die Kinder machten sich, begleitet von ihrer Klassenlehrerin und 1-2 Müttern, auf den Weg in den Kiesbergwald.

Dort begrüßte die Waldpädagogin Frau Köster die Kinder mit einen Aufwärm- und Bewegungsspiel. Anschließend ging es in den Wald, um Pflanzen und Tiere ganz genau zu beobachten und Neues über den Lebensraum Wald zu erfahren. Die Kinder bekamen Forscher- und Suchaufträge und erlebten den Herbstwald einmal viel bewusster als sonst. Besonders beeindruckt waren die Kinder von „Emil, dem Eichhörnchen“ und von der „Waldwippe“, auf der die Kinder in Gruppen versuchten, das Gleichgewicht zu halten.

Mit vielen Eindrücken und einigen Fundstücken aus der Natur erreichten die Kinder wieder die Schule. Alle waren sich einig: So macht Lernen richtig Spaß!

Vielen Dank an Frau Köster und an die Eltern, die uns begleitet haben.  








"Ein Bürgermeister zum Anfassen"


 

Was für ein Glück, dass wir an unserem Schulstandort so vieles direkt zum "Begreifen vor der Haustür" haben - so durften wir, die Kinder aus den Klassen 3a und 3b im Sitzungsraum der Ortsverwaltung Darme Platz nehmen.

 

Unser Gastgeber war Ortsbürgermeister Werner Hartke, der geduldig unsere Fragen zu seiner Person und seinem Amt beantwortete - und Fragen hatten wir viele! Wir gewannen erste Einblicke in die Lokalpolitik, die Aufgaben der Ortsverwaltung und den gut gefüllten Terminkalender eines Ortsbürgermeisters. Nach der vorausgegangenen Beschäftigung mit unserem Ortsteil Darme im Sachunterricht hatten wir bereits einiges an Wissen und Fakten gewonnen, doch nun schlossen sich Lücken, denn wir erfuhren, wie Strukturen in unserem Ort entstehen und was passieren muss, damit sie sich ändern. Und im Moment verändert sich in Darme einiges!

 

Auch wir können dabei schon mitwirken, und so nahm sich Werner Hartke ebenfalls die Zeit, auch Anregungen und Wünsche von uns Schülern bezüglich Müllvermeidung und Spielstätten entgegenzunehmen. Alle waren sich aber einig, dass wir bereits jetzt in einem schönen Ortsteil wohnen, lernen und spielen können! 




Landschaftssäuberungsaktion 2019

 

Auch in diesem Schuljahr nahm die Grundschule Darme an der Landschaftssäuberungsaktion der Stadt Lingen teil. Trotz Regenwetters machten sich die Kinder der Klassen 1 bis 4 auf den Weg, um den Schulhof und die Straßen rund ums Schulgebäude vom Müll zu befreien. Ausgestattet mit Handschuhen, Müllzangen, einem Bollerwagen und reichlich Müllbeuteln sammelten die kleinen Helfer fleißig und  staunten das ein oder andere Mal, was so manch einer einfach in der Umwelt hinterlässt.


Da die Viertklässler auf ihren Strecken oftmals auch sehr viel Müll der Fast Food- Kette McDonalds einsammeln müssen, wurden sie in diesem Jahr als Dankeschön in das umgebaute Restaurant eingeladen. Gemeinsam mit Herrn Hartke und ihren Lehrerinnen besuchten die beiden vierten Klassen im Anschluss an die Landschaftssäuberung daher die neue Filiale. Dort erhielten sie zunächst eine Führung zum Thema „Müll und Abfallentsorgung“, bevor sie dann hinterher ein kleinen Kinder- Menu spendiert bekamen. Das gefiel natürlich allen super. 


Büchereibesuch der Klassen 2a und 2b

Am 28.3.19 besuchten die Klassen 2a und 2b die katholische Bücherei in Darme. Dort wurden sie direkt von Frau Tebbel und Frau Biernat empfangen und begrüßt.

Frau Tebbel erklärte die Ausleihregeln und die Sortierung der Bücher in der Ortsbücherei. Es gab viel zu entdecken und natürlich durften sich die Kinder auch noch ausgiebig umschauen. Viele spannende, bekannte und ganz neue Bücher wurden gesichtet. Alle Kinder hatten schließlich die Möglichkeit ein Buch auszuleihen. 

Auf dem Rückweg konnten es die Kinder kaum abwarten in den Büchern zu lesen....

Bestimmt werden viele zukünftig die Bücherei wieder aufsuchen. Das Interesse wurde bei diesem Besuch auf jeden Fall geweckt....





Die dritten Klassen besuchen das Wasserwerk in Darme

 

Wer das Gelände des "Wasserverbandes Lingener Land" in der Annahme betrat, hier würde es überall plätschern und sprudeln und große Wasserbecken würden zum Schwimmen einladen, der sah sich verwundert um: "Wo ist denn hier das Wasser ???"

Im Rahmen unserer Führung wurde rasch klar, Wasser gibt hier reichlich, aber zu finden ist es nur für den Kundigen in Brunnen, Filterbehältern, Leitungen und Speichern. Wir lernten, wie das Rohwasser aus der Erde befördert wird, wo es aufbereitet wird und wie es zum Verbraucher gelangt. Was passiert im Notfall, wenn ein Haushalt plötzlich kein Wasser mehr erhält? Kein Problem, die Mitarbeiter des Wasserverbandes helfen sofort - denn ohne Wasser geht es nun mal nicht, das wissen wir jetzt!

 

 

 


Die Viertklässler zu Besuch bei der Feuerwehr


Am 7. November fuhren die vierten Klassen gemeinsam zur freiwilligen Feuerwehr um sich dort etwas genauer umzusehen. Schließlich steht im Sachunterricht als nächstes das Thema "Feuer und Feuerwehr" an. Zwei nette Feuerwehrmänner zeigten ihnen das Gelände mit den verschiedenen Fahrzeugen und beantworteten dabei eine Menge Fragen. Die Kinder konnten am eigenen Leib testen, wie schwer die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes für den Einsatz ist, nämlich mindestens 15kg. Sie bekamen erklärt, wie man sich im Brandfall verhalten sollte und wie man einen Notruf richtig absetzt. Höhepunkt des Vormittags waren mit Sicherheit das Drehleiterfahrzeug, mit dem ein Feuerwehrmann etwa 30 Meter hoch fahren kann um beispielsweise auf ein brennendes Gebäude zu steigen. Und auch der Schlauchturm mit der dazugehörigen "Riesenbadewanne" für gebrauchte Schläuche beeindruckte die Kinder sehr. Weil die Zeit am Schluss knapp wurde, erhielten die Kinder das Versprechen, dass sie im Laufe der nächsten Wochen nochmal Feuerwehr-Besuch an der GS Darme bekommen werden - auch ohne die 112 zu wählen!!!




"Früher oder später"- 

Kunstaktion in Kooperation mit der Christ-König-Gemeinde

 

 

Im Rahmen einer Kunstaktion zum Thema „Wie stelle ich mir ein Leben bei Gott vor“, waren die Kinder der Grundschule Darme fleißig und machten sich viele Gedanken zu diesem ernsten Thema. Sie gestalteten nach ihren Vorstellungen Bilder, die nun in der Kirche ausgestellt wurden. Herr Graef lud zu einer kleinen Eröffnungsfeier ein, auf der die Kinder auch die Werke der anderen betrachten und sich über ihre Vorstellungen austauschen konnten. Bis zum 7. November können alle Interessierten die Bilder anschauen und sich bei Mitmachaktionen selbst zu dem Thema äußern.



 




Besuch der Lingener Innenstadt



Der letzte Tag vor den Herbstferien wurde in diesem Jahr bei den Viertklässlern auf besondere Weise verbracht. Mit dem Bus ging es zunächst zur Stadt- und Hochschulbibliothek. Dort erhielten die Kinder eine Führung, bei der sie erfuhren, wie man mit Hilfe von Signaturen nach Büchern und anderen Medien sucht, wie lange Bücher auszuleihen sind und was man tun muss, wenn man ein Buch länger benötigt. Natürlich wurde auch gespielt und die Kinder nach ihren Lieblingsbüchern befragt. Wer mochte, durfte ein Lesezeichen basteln und mitnehmen. Am Schluss durften alle, die wollten, sich einen Büchereiausweis ausstellen lassen und die ersten Bücher und CDs ausleihen
Teilweise schwer bepackt ging es dann zum Marktplatz, von wo aus die Kinder in kleinen Gruppen zu einer Stadtrallye mit vielen spannenden Fragen aufbrachen. Alle Gruppen meisterten die Aufgaben gut und mit großer Freude. Nebenbei konnten die Kinder schon einen Blick auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten werfen, zu denen sie in den folgenden Wochen Referate vorbereiteten.

 

Schließlich durfte auch etwas Freizeit nicht fehlen, die alle dazu nutzten, durch die Geschäfte zu stöbern und sich ein Eis oder eine Bratwurst zu kaufen. Ein letzter Schultag ganz nach dem Geschmack der Kinder!!! 



Radfahrprüfung 2018

Am Montag, den 4. Juni 2018 waren die Viertklässler sehr aufgeregt und erwarteten Frau Berding von der Polizei und einen Helfer von der Verkehrswacht. Die Kinder absolvierten an diesem Morgen ihre praktische Radfahrprüfung. Frau Berding gab noch einige Hinweise zur Sicherheit und machte die Sicherheitskontrolle der Fahrräder. Dann konnten die ersten Kinder ihre Prüfungsfahrt starten. An 9 Stationen in Darme beobachteten Eltern die Radfahrer und protokollierten ihr Verhalten in den verschiedenen Verkehrssituationen. Auf dem Schulhof durchfuhren die Kinder zusätzlich einen Geschicklichkeitsparcours. Für die erfolgreiche Teilnahme bekamen die Kinder eine Urkunde. 

Herzlichen Glückwunsch! …… und ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Eltern!


 

Besuch des Verkehrsübungsplatzes

 


Am 27.4.2018 fuhren die beiden dritten Klassen zum Verkehrsübungsplatz. Bei schönem Wetter konnten sie ihr Geschick im Fahrrad-Parcours zeigen, Verkehrsregeln im Verkehrsgarten vertiefen und mit Frau Berding von der Polizei viele verschiedene Situationen in einer Theoriestunde besprechen. Den Kindern hat es großen Spaß gemacht, auch einmal als „Autofahrer“ am Verkehr teilzunehmen und richtig schwere Geschicklichkeitsübungen mit dem Fahrrad zu bewältigen. Alle freuen sich schon auf einen neuen Termin im Herbst, denn schließlich steht im nächsten Schuljahr die Radfahrprüfung an!!! 



Einlaufen beim SV Meppen

 

Am vergangenen Sonntag durften einige Mädchen der Grundschule Darme mit den Fußballfrauen des SV Meppen auf das Spielfeld der Hänsch- Arena einlaufen. Im Rahmen der Sportprojektwoche führte Meppens Spielerin Jalila Dalaf einen Mädchenfußball- Tag an unserer Schule durch. Das Training gefiel den Kindern sehr gut, so dass sie sich auch sehr darüber freuten, beim nächsten Heimspiel des SV Meppens dabei sein zu können. Insgesamt 15 Mädchen aus Darme begleiteten die Fußballfrauen beim Heimspiel gegen den Herforder SV auf das Spielfeld. Während des Spiels durften die Kinder dann am Spielfeldrand zusätzlich noch die Aufgabe der Ballmädchen übernehmen. Dabei wurde es keineswegs langweilig, denn die Meppener Frauen gewannen das Spiel sehr deutlich mit 12:0. Im Anschluss hatten die Darmer Mädchen dann noch Gelegenheit dafür, sich bei Jalila Dalaf zu bedanken. Die Kinder waren so begeistert, dass sie direkt auch die Chance ergriffen, sich ein Autogramm der erfahrenen Fußballspieler zu holen.

 

 

 

 

 

Vorlesen im Kindergarten

Mit ein paar spannenden Bilderbüchern im Gepäck machte sich die Klasse 3b auf den Weg in den Kindergarten. Die Kinder hatten zuvor fleißig geübt, die verschiedenen Geschichten spannend und fließend vorzulesen. Denn das war nun ihre Aufgabe im Kindergarten: Jeweils zu zweit lasen sie einigen Kindergartenkindern ein Bilderbuch vor. Nicht nur die Kleinen waren gespannt, sondern auch die Drittklässlerinnen und Drittklässler waren ein wenig aufgeregt und angespannt. Doch dafür gab es gar keinen Grund, denn sie machten ihre Sache sehr gut und die Kindergartenkinder hörten aufmerksam zu. Im Anschluss konnten die Grundschüler dann noch einmal in Erinnerungen schwelgen, als sie sich in ihrem alten Kindergarten umsehen und sogar ein wenig spielen und toben durften. Somit hat Vorleseprojekt allen Beteiligten wieder viel Freude bereitet.

 


Entdeckungen im Wald

Zu Beginn der Einheit "Wald" im Sachunterricht machten sich die beiden dritten Klassen gemeinsam auf den Weg zum nahegelegenen Waldstück. Dort bekamen sie einen ersten Eindruck von den vielen Tier- und Pflanzenarten bei einer Schatzsuche. Sie gingen auf die Suche nach verschieden beschaffenen Dingen, die im Wald zu finden sind, wie Eicheln, Blätter, Moos usw. Leider fanden sie dabei auch einige Gegenstände, die nicht in den Wald gehören, wie Glas und Kronkorken. Auch die verschiedenen Geräusche und Gerüche im Wald konnten sie bei einer kleinen Rallye kennenlernen. 

In den kommenden Wochen werden sie ihr Wissen zu vielen Waldbewohnern erweitern und vertiefen können und den Wald hoffentlich als einen wichtigen und wertvollen Lebensraum zu schätzen wissen.



 Die vierten Klassen erkunden das Thema:

"Unsere Stadt Lingen und ihre Geschichte"

 Eintauchen in das aktuelle Thema, es anschauen, begreifen, erforschen und Experten befragen - in kaum einem Unterrichtsfach ist das so wunderbar möglich wie im Sachunterricht. Und wo taucht man ein, wenn man sich mit dem Thema "Lingen" beschäftigt?

Natürlich am besten direkt ins Zentrum, ins Rathaus unserer Stadt! So machten sich in der 2. Novemberwoche unsere vierten Klassen mit dem Bus auf den Weg, um am Ziel von Frau Weßling (Mitarbeiterin der Stadtverwaltung) offiziell empfangen und erwartet zu werden. Erst kürzlich wurde die Bundeskanzlerin in Lingen von unserem Oberbürgermeister Dieter Krone begrüßt - und nun wir! 


"Wie wird man Oberbürgermeister? Welche Aufgaben mögen Sie am meisten? Ist es anstrengend, eine Stadt zu verwalten?" Auf alle Fragen bekamen wir Antworten, und mit deutlich erweitertem Wissen über Lokalpolitik starteten wir danach unsere Ralley durch die Lingener Innenstadt, lautete unser komplettes Thema doch "Lingen und seine Geschichte". Und Geschichte gibt viel zu entdecken!

So mancher Passant blieb neugierig stehen und staunte mit den Kindern, wenn zum Beispiel vor der Lookentorpassage eine in den Boden eingelassene Bronzeplatte entdeckt und studiert wurde, über die man zuvor wahrscheinlich jahrelang im wahrsten Sinne des Wortes "hinweggegangen" war. Schön, dass das Figurenspiel im alten Rathaus auch in der heutigen Zeit noch so fesseln kann - es machte uns aber auch bewusst, wie schnell die Zeit verflogen war und dass wenige Stunden längst nicht ausreichen, um unsere  schöne Innenstadt zu erkunden ... 


Die dritten Klassen besuchen das Wasserwerk in Darme

Wer das Gelände des "Wasserverbandes Lingener Land" in der Annahme betrat, hier würde es überall plätschern und sprudeln und große Wasserbecken würden zum Schwimmen einladen, der sah sich verwundert um: "Wo ist denn hier das Wasser???"

 

Im Rahmen unserer Führung wurde rasch klar, Wasser gibt hier reichlich, aber zu finden ist es nur für den Kundigen in Brunnen, Filterbehältern, Leitungen und Speichern. Wir lernten, wie das Rohwasser aus der Erde befördert wird, wo es aufbereitet wird und wie es zum Verbraucher gelangt. Was passiert im Notfall, wenn ein Haushalt plötzlich kein Wasser mehr erhält? Kein Problem, die Mitarbeiter des Wasserverbandes helfen sofort - denn ohne Wasser geht es nun mal nicht, das wissen wir jetzt!




















 












 



 

 

 

 



 









 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir erzählten von unseren Lieblingsbüchern und egal ob Krimi oder Fantasiegeschichte, Sachbuch oder Comic: Fast alle Bücher standen auch in der  Bibliothek! Wir konnten uns Ausleihkarten ausstellen lassen und hatten zum  Glück auch noch genügend Zeit, um uns umzuschauen.   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 




 

                 

                                              

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget