Grundschule Darme
   


Unsere Lieblingsbücher

Im Rahmen der Deutschunterrichts zum neuen Laut "ch" präsentierten die Kinder der Klasse 1b ihre Lieblingsbücher. Sie erzählten etwas vom Inhalt des Buches und nannten Autor und Titel des Buches. Gespannt wurden die neue Lese-Ideen aufgenommen und sicherlich kommen auch einige Bücher auf die persönliche Wunschliste....

  • 20210611_104958
  • 20210611_105202
  • 20210611_105348
  • 20210611_105605
  • 20210611_105727
  • 20210611_105905
  • 20210611_110028
  • 20210611_110158
  • 20210611_110338
  • 20210611_110605
  • 20210611_110948
  • 20210611_112321




Die Kinder der Klasse 4a bauten Fahrzeuge 

aus Alltagsmaterialien

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a

 bauten mit viel Einsatz und guten Ideen im

 Werkunterricht verschiedene Fahrzeuge aus

 Alltagsmaterialien. Ihre einzige Bedingung war,

 dass die Räder sich bewegen sollen.

 Anschließend präsentierten sie ihre Fahrzeuge im

 Klassenverband und testeten gemeinsam die

 Rollfähigkeit ihrer Fahrzeuge.






Ohne Wasser läuft gar nichts!


Es schneit, hurra! Oh nein, während des Fußballspiels beginnt es zu regnen … Hm, ein leckeres Eis und dazu einen Apfelsaft, bitte!

Überall begegnet uns Wasser in seinen verschiedenen Erscheinungsformen. Daher lohnt es sich doch, dieses Thema im Sachunterricht genauer unter die Lupe zu nehmen!

Und so haben wir, die Kinder aus der 3. Klasse geforscht, experimentiert, oft gestaunt und viele interessante Dinge über das Element Wasser gelernt.

  

Wer hätte zum Beispiel gedacht,

… dass die Herstellung einer Jeans 8000 Liter Wasser verbraucht?

… dass unser Gehirn zu 85 Prozent aus Wasser besteht?

… dass 97 Prozent des Wassers auf unserem blauen Planeten Salzwasser ist? Wir wissen es jetzt!


Es grünt und blüht im Schulgarten

 

Die Kinder der Klasse 3a besitzen in dieser Zeit einen eigenen, ganz "privaten" Eingangsbereich. 

Sie haben das Vergnügen, durch den kleinen Innenhof mit eigenem Garten das Klassenzimmer betreten zu können. Nun ist die Zeit, diesen Garten aus seinem Winterschlaf zu wecken und den Frühling herbeizuzaubern. Wie könnte das besser gelingen als mit leuchtenden Farben und tapferen Frühblühern, denen die Kälte nicht viel ausmacht? So haben die Mädchen der Gruppe A mit vereinten Kräften und gärtnerischem Geschick ein kleines Stück Gartenglück geschaffen, das das Betreten der Schule jetzt täglich versüßt





Matheolympiade 2020/2021

21 Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen nahmen in diesem Jahr wieder an den ersten beiden Runden der Matheolympiade teil, um ihre besondere Leistungsfähigkeit auf mathematischem Gebiet unter Beweis zu stellen. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb ab Klasse 3 erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden.

Alle Teilnehmer der ersten beiden Runden bekamen eine Urkunde.

Hier die Teilnehmer/innen der Klasse 3b


Wir danken allen für die Teilnahme an der Matheolympiade und freuen uns, dass so viele Kinder die Bereitschaft zeigten, sich über den Unterricht hinaus mit mathematischen Knobelaufgaben zu beschäftigen. 


Für die Landesrunde der Matheolympiade konnten sich folgende Schülerinnen und Schüler qualifizieren:

Mika Backherms (Klasse 3a)

Freda Wilting (Klasse 3a)

Luis Buschmeyer (Klasse 3b)

Maresa Fielers (Klasse 3b)


Herzlichen Glückwunsch!



Unterwasserwelt

 

Ein besonderes Kunstprojekt startete die Klasse 3b: Die Kinder der Klasse gestalteten mit ihrer Kunstlehrerin Frau Pingel farbenfroh und fantasievoll eine Unterwasserwelt mit unterschiedlichen Wassertieren und –pflanzen. Im Klassenraum der Kl. 3b kann dieses Kunstwerk nun bestaunt werden. 


Schnee, Schnee, Schnee 

 


Ganz ungewöhnlich und wunderschön sah unser Schulhof in der zweiten Februarwoche 2021 aus: Ein verschneiter Schulhof, ein weißes Schulgebäude, eine (fast) unberührte Schneelandschaft und dazu noch ein paar Sonnenstrahlen!


So sehen wir die GS Darme nur selten. Aber trotzdem fehlte etwas ganz Wichtiges – die Kinder! 




Karneval 2021

Wie in jedem Jahr wollten wir am Rosenmontag in der Schule Karneval feiern. Wegen der vorgegeben Hygienemaßnahmen und Einschränkungen musste der Tag allerdings anders als in den Vorjahren verlaufen. Und es ist uns gelungen, mit jeweils einer Lerngruppe, zwei unterhaltsame und schöne Vormittage zu verbringen….

Hier ein paar Einblicke:  

Viele Kinder kamen am Rosenmontag bzw. am Karnevalsdienstag bunt und kreativ verkleidet zur Schule. In den einzelnen Lerngruppen wurde zunächst in den Kernfächern gelernt.

Aber hin und wieder ertönte ein kräftiges „Helau“ als Lob für tolle Leistungen und auch Musik hörte man aus den Klassenräumen. Einige Gruppen- und Bewegungsspiele wurden so verändert, dass sie eben auch „mit Abstand“ gespielt werden konnten.





Eine willkommene Abwechslung bot  das „Süßigkeitenbuffet“, das im Foyer aufgebaut war: Jedes Kind durfte sich dort einmal bedienen und sich ein kleines süßes Tütchen packen. Das kam natürlich prima an.





Im Verlauf des Vormittags verbrachte auch jede Lerngruppe eine Bewegungszeit in der Sporthalle. Stopptanzen und Toben mit großen Gymnastikbällen macht auch dort mit lauter Musik und reichlich Abstand Spaß!






Schließlich beteiligten sich viele Lerngruppen an der Malaktion „Kinder machen unsere Stadt bunt“ der Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH. Die Kinder malten, worauf sie sich am meisten freuen, wenn der Lockdown vorbei ist. Die Kunstwerke der Kinder sollen zur Gestaltung der Innenstadt genutzt werden.


Es war anders als sonst an diesem Rosenmontag, aber es war ein toller, bunter Vormittag, den alle genossen haben. HELAU !!!



                  





Unser weihnachtlicher Basteltag am 26.11.2020






Springseile für unsere Erstklässler


In der letzten Woche gab es einen Grund zur Freude bei den Erstklässlern der GS Darme. Auch in diesem Jahr wurde jedem Kind von der Lingener Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit dem Lingener Schulsportprojekt „Integrieren statt Isolieren“ ein Springseil geschenkt. Von ihren Lehrerinnen erhielten sie nun die Springseile und bekamen gleich die Gelegenheit, diese auf dem Schulhof bzw. in der Turnhalle auszuprobieren. Die Erstklässler freuten sich über das Geschenk und üben nun fleißig das "Seilchen springen".





Grundschüler aus Darme verschenken Kinderlachen 

Kinder bastelten und backten für kranke Kinder 

„Wenn Kinder im Krankenhaus liegen, weil sie krank oder verletzt sind, sollen sie auch lachen können!“, darin waren sich die Grundschüler einig. Einige von ihnen waren selber schon im Bonifatius Hospital, fast alle haben dort bereits Geschwister oder Freunde besucht. Von den Fertigkeiten und Fähigkeiten der Studierenden der Theaterpädagogik des Projektes „Kinderlachen hilft Heilen“ überzeugten sie sich bei der Spendenübergabe im Krankenhaus. 

Schulleiterin Susanne Lammel berichtete: „Im Deutschunterricht haben die beiden vierten Klassen unserer Grundschule Darme die Geschichte „Oskar und die falschen Weihnachtsengel“ gelesen.“ Inspiriert durch die darin stattfindende Sammelaktion für Tiere wollten auch sie etwas Gutes tun. Klassenlehrerin Eva Schnelling weiter: „ Alle waren sich schnell einig, es sollte für Kinder sein. Und nach einer Abstimmung fiel die Wahl auf das Projekt „Kinderlachen hilft Heilen.“ 

Motiviert durch den guten Zweck haben sie engagiert gebastelt und gebacken. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben sie ihre kleinen „Kunstwerke“ verkauft und einen Spendenbetrag von 400 Euro eingenommen. 

Chefarzt Dr. Henry Bosse dankte und bestätigte: „Lachen ist gesund und kann zum Heilungsprozess beitragen, das beweisen zahlreiche Studien.“ Das Projekt entstand bereits vor 10 Jahren. Erste Besuche der Theaterpädagogik-Studierenden des Projektes "Kinderlachen hilft Heilen" auf der Kinderstation fanden 2010 satt. „Seit 2014 ist das Projekt Teil der Theaterklinik Lingen, zu dem auch „Lachfalten helfen Heilen“ gehört,“ erläuterte Frank Bonczek, Dozent am Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück. 


Vertreter des Instituts für Theaterpädagogik und der Kinderklinik des Bonifatius Hospitals dankten den Grundschülern aus Darme sowie deren Schulleiterin Susanne Lammel und Klassenlehrerin Eva Schnelling für die Spende  


 

Preisverleihung "Mathe im Advent"

Im Dezember freuen sich täglich viele Kinder auf eine kleine Überraschung aus dem Adventskalender. An der GS Darme gab es in diesem Jahr wieder einmal einen Adventskalender der besonderen Art: einen Mathe-Kalender.

Dieser ist sehr beliebt bei allen Kindern, die gerne rechnen, knobeln und tüfteln. Fast (täglich) gab es eine neue Knobelaufgabe, die freiwillig vorm oder nach dem Unterricht zu lösen war. Obwohl die Aufgaben an die Kinder der Klassen 3 und 4 gerichtet waren,  waren auch einige Zweitklässler hochmotiviert und beteiligten sich. Schließlich gab es im Januar eine Preisverleihung. Die Kinder, die die meisten richtigen Lösungen abgegeben hatten, bekamen ein tolles Knobelspiel als Geschenk. 

Die ersten Plätze bei "Mathe im Advent" belegten Lasse Rahn (Kl. 4b), Nele Meemann (Kl. 4b) und Mats Gelker (Kl. 4a). Für alle anderen Teilnehmer gab es auch eine kleine Überraschung. 



Besuch der Sternsinger 

Anfang Januar waren wieder die Sternsinger unterwegs und besuchten auch unsere Grundschule. Alle Schüler und Lehrkräfte trafen sich in der Eingangshalle und erwarteten diese gespannt. Als die Sternsinger in Begleitung von Herrn Graef eintrafen, segneten sie die Schule und sprachen ihre Wünsche aus. Hoffentlich besuchen sie uns im nächsten Jahr wieder und schenken uns ihren Segen. 


Besuch des Blockflöten-Ensembles der Musikschule des Emslandes

Am 13. Dezember besuchte ein Blockflötentrio der Musikschule des Emslandes unsere Grundschule. Die Kinder der Klassen 2a und 2b saßen jeweils ganz gespannt im Halbkreis und lauschten der Musik aus ganz unterschiedlichen Zeitepochen.

Frau Haase, die einige Kinder selbst aus dem Flötenunterricht kannten,  erklärte sehr anschaulich die Entwicklung, die Herstellung und den Aufbau der Blockflöte. Die Kinder waren sehr interessiert und brachten ihr Wissen und ihre Fragen gerne mit ein. Besonders spannend war es für die Zweitklässler verschiedene Flöten selbst zu halten und sie der Größe nach zu sortieren.  

 



Boris Pfeiffer zu Gast in unserer Grundschule 

Wer kennt sie nicht, "Die drei ??? Kids"?

Ob "Bundesliga-Alarm", "Tanz der Skelette" oder "Ungeheuer in Sicht", alle Buchtitel klingen spannend, weshalb viele Kinder in Darme die eine oder andere Lektüre von Boris Pfeiffer bereits verschlungen haben.

Eine Steigerung des Vergnügens sowie ein unglaublich fesselndes und hinreißend lustiges Erlebnis ist es jedoch, wenn sich der sympathische Autor dieser Bücher im gleichen Raum wie seine Werke befindet und selber vorliest!

Dieses Vergnügen durften wir im November dank der Lingener Stadtbibliothek im Rahmen der Kinderbuchwoche genießen.


Die Schüler der dritten und vierten Klassen empfingen Boris Pfeiffer in der Mensa unserer Grundschule mit herzlichem Applaus, Gesang und vielen, vielen Fragen, die der Autor mit erfrischend freundlicher Offenheit und viel Geduld beantwortete. 

Während des mit sichtbarer Vorfreude erwarteten Lesevortrags entführte er uns in die Welt des "Wilden Packs", einer Bande von verschiedensten Tieren, die in verlassenen U-Bahn-Schächten und Höhlen unter der Stadt lebt und manches Abenteuer gemeinsam bestehen muss.

Dabei verwandelte sich Boris Pfeiffer vom Autor zum mitreißenden Schauspieler, der den großen, behäbigen Gorilla Barnabas genauso überzeugend darstellte wie den lustigen Frosch Karamba. 


Auf diese vergnügliche Weise verging die Zeit allerdings viel zu schnell ... doch die Auswahl an Büchern von Boris Pfeiffer ist groß, und zum Glück können wir selber lesen!

So wir lassen uns gerne vom Titel des Buches "Das wilde Pack legt los" inspirieren: Wir legen lesend los und bedanken uns für einen wunderbaren Vormittag!


 

Übergabe von Nistkästen

Frau Thiele und Herr Hartke vom Ortsrat in Darme waren zu Besuch an unserer Grundschule und überreichten einigen Kindern aus dem Ganztag  5 Nistkästen. Diese sollen noch von den Kindern der Schulgarten AG unter der Leitung von Laura Dück gestaltet werden und dann in den Eichen auf dem Schulgelände angebracht werden. Die Kästen sollen dabei helfen, dass viele Vögel in den Eichen auf unserem Schulhof nisten. So versuchen wir zu verhindern, dass sich Eichenprozessionsspinner im nächsten Frühjahr dort ausbreiten. Hoffentlich funktioniert das!!!

Vielen Dank an den Ortsrat für das Geschenk!!




Sicherheit im Straßenverkehr

 

Am 7. Dezember besuchte Frau Dickebohm von der Polizei die Klassen 1a und 1b. Sie erinnerte noch einmal an die kürzlich verteilten Sicherheitswesten und zeigte ganz anschaulich in einem abgedunkelten Raum, wie wichtig es ist, diese in der Dämmerung und in der Dunkelheit zu tragen. Die Kinder verglichen helle und dunkle Kleidung und suchten die Reflektoren an verschiedenen Schultaschen und an einem Fahrrad. Diese wurden mit einer Taschenlampe angeleuchtet und  so konnten sich die Kinder vorstellen, was die Autofahrer wirklich erkennen, wenn sie im Dunkeln Fußgänger und Radfahrer sehen.

 

 

Die Kinder versprachen schließlich alle, die Sicherheitsweste zu tragen...

 



Bauwerke und Brücken

In der AG Werken beschäftigten sich die Kinder unter der Leitung von Frau Tebbel mit Bauwerken und Brücken. Aus Papier, Erbsen und Zahnstochern entstanden so Türme und andere interessante Bauwerke. 



Besonders spannend war es aus Zeitungspapier eine große Geodätische Kuppel zu bauen, unter der sogar mehrere Kinder Platz fanden. Zusätzlich wurden geduldig große und kleine Leonardobrücken in gebaut und anschließend stolz bewundert. 

 





 

UBUNTU- Gemeinsam sind wir stark!

Wie in jedem Schuljahr nahmen die beiden dritten Klassen der GS Darme erfolgreich am Ubuntu-Projekt teil. Das Projekt dient der Gewaltprävention und der Stärkung des Zusammenhaltes in der Klasse und soll den Kindern vermitteln, dass sie in der Gemeinschaft stärker sind als allein. An jeweils zwei Projekttagen lernten die Drittklässler einiges darüber, was es bedeutet mit vielen verschiedenen Menschen in einer Gemeinschaft zu leben, unterschiedlich auszusehen, verschiedene Meinungen, Stärken und Schwächen zu haben.  Viele von ihnen erzählten ihren Mitschülern zum ersten Mal von ihrem größten Schatz, den sie in die Schule mitbrachten. Dabei lernten sich die Kinder noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen. Es wurde außerdem viel gebastelt, gesungen, gespielt und gelacht- immer unter dem Leitsatz: Gemeinsam sind wir stark! Alle Kinder waren mit viel Freude bei der Sache und können es jetzt schon kaum erwarten, die gefüllte Kiste mit ihren persönlichen Schätzen am Ende des vierten Schuljahres wieder zu öffnen.

 

 





 

Projektwoche "Die GS Darme ist fit - Hier machen alle mit"

vom 16.- 20.4.2018

 

In unserer Sportprojektwoche konnte man an vielen Sportaktionen teilnehmen. Unter anderem wurden Fußball, Reiten, Faustball, Judo, Schwimmen und Inliner angeboten. Es gab außerdem noch viele Angebote mehr : Waldolympiade, Leichtathletik, Handball und Bogenschießen..... Wir fanden Mädchenfußball besonders toll. Es kam extra für uns eine Spielerin vom SV Meppen zu uns. Als erstes haben wir ein paar Aufwärmübungen gemacht. Dann haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und Fußball gespielt. Uns wurden viele Tipps gegeben, wie wir z.B. besser schießen können. 

Insgesamt hat uns die Sportprojektwoche super viel Spaß gemacht. Toll, dass die Lehrerinnen sich für uns so viel Mühe gemacht haben und auch viele Angehörige von Kindern unserer Schule Sportangebote gemacht haben. Es hat uns viel Spaß gemacht. Außerdem gab es in der ganzen Woche keine Hausaufgaben. Das war super! So konnten wir das gute Wetter in dieser Woche besonders genießen.

Mit sportlichen Grüßen

Jule und Luisa aus der Klasse 4b

 

 

In dieser besonderen Woche konnten alle Schülerinnen und Schüler der GS Darme an tollen Sportprojekten teilnehmen und in viele unterschiedliche Sportarten "schnuppern". Jedes Kind hatte pro Tag für zwei Stunden ein Projekt. Es haben sich extra für uns Kinder ein paar sportliche Erwachsene frei genommen. Sie haben tolle Aktionen vorbereitet. Für uns gab eine keine Hausaufgaben und dazu schien die ganze Woche wunderbar die Sonne.

Für mich (Marie) waren die Projekte "Reiten" und "Mädchenfußball" am coolsten und für meine Klassenkameraden Dimitar das Angebot "Trampolin". 

Beim Reiten durften wir ein Pony striegeln und anschließend reiten. Beim Mädchenfußball kam eine Spielerin vom SV Meppen. Wir haben uns aufgewärmt und dann schließlich Fußball gespielt. Wir haben sehr viel gelernt. Beim Trampolin gab es verschiedene Stationen und es hat "mega" viel Spaß gemacht. 

Insgesamt war die Woche sehr cool und wir hoffen, dass wir so etwas noch einmal machen können.

Mit sportlichem Gruß

Marie und Dimitar  aus der Klasse 4b